Mo:

Di:

Mi:

Do:

Fr:

 8:00 - 15:00

11:00 - 19:00

nach Vereinbarung

8:00 - 15:00

8:00 - 14:00

11:30 - 12:45

12:00 - 13:30

keine Sprechstunde

11:30 - 12:45

10:15 - 11:15

Mo:

Di:

Mi:

Do:

Fr:

INFORMATION

UNSERE SPRECHZEITEN

TERMIN RESERVIERUNG

OFFENE SPRECHSTUNDE

Leistungen

GYNÄKOLOGIE

In einem Gespräch erkläre ich Ihnen gerne die verschiedenen Möglichkeiten der Verhütung und wir erörtern gemeinsam mit welcher Methode Sie sich am wohlsten fühlen.

1.

Verhütung

Methoden der Verhütung

  • "Pille"

  • Spirale (Hormon oder Kupfer)

  • Kupferkette, Kupferball

  • Verhütungsstäbchen, 3-Monatsspritze

  • Verhütungsring, Verhütungspflaster

  • Barrieremethoden (Kondom, Diaphragma, etc.)

  • Alternative Methoden (Zyklus zählen, Temperatur-Messmethode, Verhütungscomputer, etc.)

  • Sterilisation bei abgeschlossenem Kinderwunsch

2.

Impfberatung

Im Rahmen der empfohlen Impfungen orientiere ich mich an der aktuellen STIKO- Empfehlung.

3.

Krebsvorsorge

Änderungen seit 01.01.2020 bei der Krebsfrüherkennung von Gebärmutterhalskrebs!

Zukünfitg werden alle Frauen im Alter von 20, 25, 30, 35, 40, 45, 50, 55, 60 und 65 Jahre schriftlich zum Pap-Abstrich (Abstrich zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs) eingeladen. Die körperliche Krebsfrüherkennungsuntersuchung und die Untersuchung auf Gebärmutterhalskrebs finden an einem Termin in der Praxis statt.

  • ab 20 J.:

Inspektion des weiblichen Genitals, Tastuntersuchung des inneren Genitals, bis 25 J. mit Screening auf Chlamydien aus dem Urin

  • ab 30 J.:

Inspektion des weiblichen Genitals, Tastuntersuchung des inneren Genitals und Tastuntersuchung der Brust und Achselhöhle 1x/Jahr

  • ab 50 J.:

Inspektion des weiblichen Genitals, Tastuntersuchung des inneren Genitals, Beratung zur Darmkrebsfrüherkennung, Tastuntersuchung der Brust und Achselhöhle 1x/Jahr, Mammographie-Screening alle 2 Jahre bis 69 Jahre, immunologischer Stuhltest zum Nachweis von Blut im Stuhl 1x/Jahr bis 54 Jahre

  • ab 55 J.:

Inspektion des weiblichen Genitals, Tastuntersuchung des inneren Genitals, Tastuntersuchung der Brust und Achselhöhle 1x/Jahr, Mammographie-Screening alle 2 Jahre bis 69 Jahre, Darmspiegelung = Koloskopie alle 10 Jahre(mindestens) oder immunologischer Stuhltest zum Nachweis von Blut im Stuhl alle 2 Jahr, wenn keine Koloskopie erfolgt 

Gebärmutterhalskrebsfrüherkennung seit 01.01.2020:

  • 20 – 34 Jahre: 

Inspektion des weiblichen Genitals, Tastuntersuchung des inneren Genitals, bis 25 J. mit Screening auf Chlamydien aus dem Urin

  • ab 35 – … Jahre: 

alle 3 Jahre Zellabstrich (Pap-Abstrich) am Muttermund und Gebärmutterhals für die zytologische Untersuchung kombiniert mit dem HPV (Humane Papilloma Viren)-Test im Labor

4.

Krebsnachsorge

Eine Krebserkrankung  kann jeden treffen. Zunächst erfolgt eine Therapie der Grunderkrankung. Danach sollten in den ersten 5 Jahren engmaschige Nachsorgeuntersuchungen erfolgen. Zunächst alle 3 Monate, dann sechsmonatlich bis zu jährlichen Kontrollen. Auf diesem Weg möchte ich Sie begleiten, um eventuelle Nebenwirkungen der Therapie zu beobachten und zu behandeln, sowie ein mögliches Wiederauftreten der Erkrankung rechtzeitig zu erkennen.

5.

Inkontinenzberatung

Fast jede Frau kennt das Problem des ungewollten Urinabgangs (Drang- oder Belastungsinkontinenz). Dabei sollte zunächst eine genaue Anamnese und gynäkologische Untersuchung erfolgen, damit dann eine Entscheidung über weitere Maßnahmen gemeinsam erfolgen kann.

6.

hormonelle Dysfunktion

Hormonelle Dysfunktionen können zur Störung des weiblichen Zyklus führen. Normalerweise erleben diese Veränderung alle Frauen, wenn sie in die Wechseljahre kommen. Es gibt aber zusätzlich noch weitere Störungen im Hormonhaushalt, die den Zyklus schon vorher beeinflussen. In einem gemeinsamen Gespräch und einer weiterführenden Diagnostik (z.Bsp. Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter, Hormonanalyse,...) finden wir Ihre individuelle Therapie.

7.

Teenager - Sprechstunde

Du hast Fragen rund um die Themen: weiblicher Zyklus, erster Freund, Verhütung, Gebärmutterhalskrebsimpfung (HPV-Impfung), etc.. Ich beantworte sie Dir gerne, auch mit Deinem Freund oder Deinen Eltern zusammen.

8.

Schwangerschaftsplanung

Die gemeinsame Entscheidung für eine Schwangerschaft ist eine der wichtigsten die Paare treffen. Gerne berate ich Sie über die empfohlenen Maßnahmen vor einem Schwangerschaftseintritt.

9.

gynäkologische Beschwerden

  • Unterbauchschmerzen (Entzündungen, Endometriose, etc.)

  • Brustbeschwerden (Schmerzen, Entzündungen, neuer Knoten in der Brust, etc.)

  • Beschwerden im Intimbereich (vaginale Pilzinfektion, bakterielle Vaginose, Sexuell übertragbare Erkrankungen, vaginale Trockenheit etc.)

Teltower Damm 23  14169 Berlin / Telefon: 030/8118314